Gerechte Globalisierung

Als Industriestaat gehört Deutschland zu den Hauptverursachern der globalen Erderwärmung und agiert als entscheidender Player einer Globalisierung, die eben nicht nur Wohlstand und Entwicklung bedeutet, sondern auch zu Ausbeutung von Mensch und Umwelt führt. Das möchten wir ändern. Wir streiten für eine gerechte und solidarische globale Politik und orientieren uns an den Zielen für nachhaltige Entwicklung.

Anton Hofreiter Portrait mit unscharfem Hintergrund Pressebild © Paul Bohnert
6. Mai 2021

Anton Hofreiter zu den Klimaschutz­zielen beim Peters­berger Dialog

„Ich freue mich, wenn sich die Bundesregierung endlich zu höheren Klimazielen durchringt. Jetzt braucht es auch den Willen zum ...
weiterlesen
Toni Hofreiter steht vor einem Bücherregal. Er hält ein Schild in der Hand auf dem Schild steht: "Ich stehe hinter einem starken Lieferkettengesetz". © Toni Hofreiter
22. April 2021

Ich stehe hinter einem starken Liefer­ketten­gesetz

Mit dem Lieferkettengesetz sollen verbindliche menschenrechtliche und umweltbezogene Pflichten für deutsche Unternehmen gesetzlic...
weiterlesen
Anton Hofreiter sitzend vor zwei Bäumen in der Natur © Paul Bohnert
13. März 2021

Für eine solidarische Impfpolitik weltweit

Die Sars-CoV-2 Pandemie ist erst vorbei, wenn sie in allen Ländern dieser Welt besiegt ist. Das Virus mutiert zwar verhältnismä...
weiterlesen
Toni und Alessandra stehen nebeneinander. und lächeln in die Kamera. © Laura Reiner
28. Oktober 2020

Schutz indigener Völker

Jedes Jahr zeichnet die taz mit dem Panter Preis Menschen aus, die sich für den Klimaschutz einsetzen....
weiterlesen
Toni steht neben einer Kuh. Auf dem Bild steht: "Für eine bäuerlich-ökologische Landwirtschaft, die den globalen Hunger bekämpft." Im Hintergrund stehen Bäume und es ist eine Wiese zu sehen. © Anne Schönharting
15. Oktober 2020

Zum Tag der Welternährung

Heute vor 75 Jahren wurde die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen, FAO, gegründet. ...
weiterlesen