Covid-Mutationen

23.2.2021 – Bis vor wenigen Tagen sind die Zahlen der tĂ€glichen Neuinfizierten gesunken. In manchen Regionen ist die Zahl sogar deutlich unter 50 Infizierte pro 100.000 Einwohner gesunken, teilweise sogar unter 35. Aber warum sind diese Zahlen eigentlich so wichtig?

Ab einer Zahl von 50 Infizierten pro 100.000 Einwohner gehen wir davon aus, dass die GesundheitsĂ€mter wieder in der Lage sind die Infektionsketten nachzuverfolgen und folglich zu unterbrechen. Momentan stagnieren die Zahlen jedoch und beginnen auch wieder leicht zu steigen. Was ist die Ursache dafĂŒr?

Verantwortlich ist die mutierte Virusvariante aus Großbritannien. Wir haben es inzwischen mit 2 Epidemien zu tun, wenn wir die Varianten aus SĂŒdafrika und Brasilien dazu rechnen sogar mit 4 – diese sind bei uns aber zum GlĂŒck noch sehr selten. Die Epidemie mit der Ursprungsvariante des Virus geht noch immer zurĂŒck. Aber bereits seit Wochen wird die mutierte Variante immer hĂ€ufiger.

Informativer und ĂŒbersichtlicher wĂ€re es, wenn die Kennzahlen R-Wert und Inzidenz fĂŒr die beiden Varianten getrennt dargestellt wĂŒrden. Denn betrachten wir die Kennzahlen fĂŒr beide Virusvarianten getrennt wird deutlich, dass der R-Wert der Ursprungsvariante immer noch deutlich unter 1 liegt, der R-Wert der mutierten Variante doch schon seit lĂ€ngerem ĂŒber 1 liegt.

Anfangs, als die mutierte Variante noch sehr selten war, fiel dies in den Gesamtzahlen nicht auf. Es war jedoch nur eine Frage der Zeit, bis die mutierte Variante so dominierend wird, dass das exponentielle Wachstum der mutierten Variante auch in den Kennzahlen sichtbar wird. An diesem Punkt sind wir nun angelangt.

Die Ursache des höheren R-Werts der mutierten Virusvariante ist, dass sie deutlich ansteckender ist und sich trotz der Maßnahmen ausbreitet. Unsere bisherigen Maßnahmen haben ausgereicht, um die Ursprungsform zurĂŒckzudrĂ€ngen. FĂŒr die VerdrĂ€ngung der ansteckenderen, mutierten Form reichen sie jedoch nicht.

Wir mĂŒssen jetzt noch vorsichtiger sein und die Regeln noch genauer einhalten, ansonsten können wir eine dritte Welle nicht vermeiden. Oder genauer gesagt: die erste Welle der Pandemie mit der mutierten Virusvariante B.1.1.7.

#COVID19 #coronavirus #mutationen