Brief an den brasilianischen Präsidenten

Zum Tag der Menschenrechte habe ich mich gemeinsam mit Uwe Kekeritz und Margarete Bause an den brasilianischen Präsidenten Bolsonaro gewandt. Der Inhalt des Brief in deutscher Sprache: Sehr geehrter Herr Präsident, als Mitglieder des Deutschen Bundestags haben wir am 25.9. ein interessantes Gespräch mit Vertreter/innen der brasilianischen Zivilgesellschaft zur Situation der indigenen Völker in der […]

Lesen Sie weiter


Generaldebatte im Bundestag

Je länger die Bundesregierung die notwendigen politischen Maßnahmen vor sich herschiebt, desto drastischer werden die Lösungen in der Zukunft ausfallen müssen. Wir sind die letzte Generation, die noch rechtzeitig aus der Kohle aussteigen und auf 100% Erneuerbare Energien setzen kann. Die Generation, die entscheiden kann, ob sie Plastikmüll und Pestizide produziert oder reduziert.

Lesen Sie weiter


Grüne wollen Betriebsräte stärken

Die Digitalisierung hat einen immensen Einfluss auf Arbeitsbedingungen und Arbeitsabläufe. Einzelne Tendenzen sind bereits erkennbar und die haben es in sich: Während die körperlichen Belastungen abnehmen und mehr Zeitsouveränität entsteht, nehmen durch Smartphone, Laptop, Email oder Internet schon heute Arbeitsmenge und Arbeitsdichte stark zu. Arbeit und Freizeit verschwimmen zunehmend. Der Stress steigt. Ständige Unterbrechungen, Multitasking, […]

Lesen Sie weiter


Hofreiter: Kohle-Regionen brauchen Perspektiven

Der Kohleausstieg ist absolut notwendig. Die Kohlearbeiter dürfen dabei aber nicht alleine gelassen werden. Die Menschen brauchen eine wirtschaftliche Perspektive. Dafür braucht es einerseits Qualifizierungsmaßnahmen, andererseits müssen die Voraussetzungen für neue Jobs geschaffen werden. Deshalb sollte die Ansiedelung von Zukunftsbranchen wie der Digitalwirtschaft in den betroffenen Regionen besonders gefördert werden.

Lesen Sie weiter


Anton Hofreiter zum Glyphosat-Urteil

Zum aktuellen Glyphosat-Urteil und dem Einbruch der Monsanto-Aktie, erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender: „Urteil und Aktieneinbruch zeigen: Wer verantwortungslos gegenüber der Gesundheit von Menschen agiert, handelt auch unternehmerisch fahrlässig. Auch in zweiter Instanz wurde nun richterlich bestätigt, dass Glyphosat krebserregend ist – und Bayer mit Schadensersatzzahlungen in Millionenhöhe abgestraft. Gesellschaft und Gerichte lassen sich rücksichtsloses Vorgehen […]

Lesen Sie weiter