Agrar-Atlas veröffentlicht

Der Agrar-Atlas ist da. Er enthält auf 50 Seiten gut aufbereitete Daten und Fakten zur EU-Agrarpolitik, die deutlich machen: Die EU-Agrarsubventionen zementieren die industrialisierte Landwirtschaft und befördern Artensterben und Klimaerhitzung. Ein System, das langfristig unsere Lebensgrundlagen aufs Spiel setzt. Landwirtschaftministerin Julia Klöckner unternimmt nichts dagegen und macht sich so zum Steigbügelhalter der Agrarlobby.

Wir brauchen dringend eine Wende hin zu einer Landwirtschaft, die mit der Natur arbeitet – nicht gegen sie. Dafür müssen die Milliarden an öffentlichen Geldern endlich an gesellschaftliche Leistungen gebunden werden. Statt industrieller Großbetriebe sollten Bäuerinnen und Bauern gefördert werden, die etwas für den Natur-, Umwelt-, Klima- und Tierschutz tun.

Auf Homepage der Heinrich-Böll-Stiftung findet Ihr den Agrar-Atlas.