Wir trauern um Roman Herzog

Zum Tod von Roman Herzog erklären die Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter:

Wir trauern um Roman Herzog. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen und Freunden. Über Parteigrenzen hinweg hat sich Roman Herzog als Bundespräsident um Deutschland große Verdienste erworben. Die Berliner Grundsatzreden, die bis 2013 stattgefunden haben, gingen auf sein Engagement zurück. Besonders in Erinnerung wird er mit seiner sogenannten „Ruck“-Rede bleiben, mit der er sich für ein Ende der aus seiner Sicht in Deutschland bestehenden Lethargie stark machte. Jenseits politischer Differenzen schätzten wir den Richter, Politiker und Menschen Roman Herzog. Er war ein Mensch mit Ecken und Kanten. Sein gesellschaftliches Engagement neben der Politik zeigte, dass bei ihm der Mensch im Mittelpunkt seines Handelns stand.