Insektenschwund: Artenschutz muss Teil der Landwirtschaftspolitik werden!

Zur heute veröffentlichten Studie zum Insektenschwund in Deutschland erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

„Die Ergebnisse sind besorgniserregend. Der Verlust der  Insektenvielfalt geht auch auf die Kappe der Bundesregierung und der EU, beispielsweise mit ihrer leichtfertigen Genehmigungspraxis von extrem wirksamen Pestiziden – den Neonikotinoiden. Deutlich wird auch: es fehlen detaillierte Untersuchungen, um die Wirkungen der heutigen Landnutzung und die Risiken dieser Pestizide zuverlässiger unter die Lupe zu nehmen und bewerten zu können. Artenschutz muss endlich maßgeblicher Teil der künftigen Landwirtschaftspolitik des Bundes werden.“