Dieselgate: Merkel im Märchenland

Es ist empörend, dass Angela Merkel im TV Duell wenige Stunden vor dem Gipfel mit den betroffenen Kommunen den Dieselskandal verharmlost. Sie hat die Öffentlichkeit getäuscht und die Verantwortung der Autoindustrie für die schlechte Luft in den Städten sträflich relativiert. Sie will um jeden Preis die Autoindustrie vor Hardware-Nachrüstungen schützen.

In Merkels Märchenland haben auf einmal die Überschreitungen der NOX Werte in den Städten nichts mit dem Betrug der Autoindustrie bei den NOX Grenzwerten zu tun. Damit pfeift sie auf ihren naturwissenschaftlichen Verstand und zeigt sie sich einmal mehr als Cheflobbyistin der Autobosse. Das ist verantwortungslos gegenüber den Menschen in den Städten und den Verbrauchern. Merkels eigenes Umweltbundesamt stellt klar: es braucht Hardware-Nachrüstungen, um in den meisten betroffenen Städten die Grenzwerte einzuhalten. Und Fahrverbote somit verhindern.