Bergbau im Regenwald: Protestbrief an Botschafter Brasiliens

Der brasilianische Präsident Temer hat den Naturschutz-Status von fast vier Millionen Hektar Regenwald im Amazonas-Gebiet aufgehoben, um dort künftig den Abbau von Rohstoffen zu erlauben.

Deshalb habe ich mich heute gemeinsam mit Katrin Göring Eckardt an den brasilianischen Botschafter in Berlin gewandt und die brasilianische Regierung aufgefordert, Ihr Handeln zu überdenken.

Der Brief kritisiert geplante Bergbau-Eingriffe im Regenwald und erinnert an die bisherige finanzielle Unterstützung Deutschlands für Regenwald-Schutz-Maßnahmen. Hier finden Sie das Schreiben:

20170825_Brief an Brasilianischen Botschafter